1975 platzte einem Elektriker namens Matti Viio der Kragen, weil er sich wieder einmal über seine schlechte Arbeitskleidung ärgerte. Mehrere Male schon hatte er Verbesserungsvorschläge für die Kleidung geliefert, aber niemand schien dies zu interessieren.

Matti ViioEines Tages reichte es ihm: "Ich kam von der Arbeit nach Hause und entwarf einfach meine eigene Arbeitskleidung! Das war mein Protest gegen die althergebrachte Berufskleidungsbranche. Ich wollte damit zeigen, dass wir Handwerker auch Stolz und Know-how besitzen, und dass wir ebenso viel Respekt verdienen wie alle anderen Gruppen unserer Gesellschaft."

Dies war die Geburtsstunde von Snickers Workwear. Damals hatte Matti Viio noch keine Ahnung, dass er durch das Entwerfen von Kleidung speziell für den Handwerksbedarf und durch das Bieten von Sicherheit, Schutz und Funktionalität im Bereich Arbeitskleidung eine wahre Revolution auslösen würde.

Damals wie heute ist Snickers Workwear wegweisend in der Branche. Und es wird noch immer von demselben Kampfgeist angetrieben, der einst zur Gründung des Unternehmens führte.

Mittlerweile ist Snickers Workwear eine europaweit bekannte Marke, die zur Hultafors Group gehört. Dies gibt uns die Möglichkeit, die Arbeitskleidungsbranche immer wieder zu erneuern. Und hart arbeitenden Handwerksprofis in Europa den Arbeitsalltag leichter, sicherer und produktiver zu gestalten.

Hultafors Group in Italien

Hultafors Group wird in Italien durch Hultafors Group Italy GmbH vertrieben:

Hultafors Group Italy GmbH ist offizieller Importeur der Marke "SNICKERS WORKWEAR" – professionelle Berufsbekleidung – und seit dem Herbst 2011 auch "HULTAFORS" - Werkzeug, für Italien.

Peter Paul Mutschlechner gründete Nordtec im Jahre 1997 und führte Snickers Workwear in Italien ein. Von Südtirol aus wurde Snickers allmählich immer bekannter und wurde so in ganz Norditalien verbreitet und fand so immer mehr Anhänger, die unsere Berufsbekleidung und ihre Lösungen schätzen gelernt haben.

Im Jahre 2003 ist die Firma Nordtec GmbH nach Bozen in die Industriezone Süd übersiedelt und betreibt heute ein Netzwerk von 278 Wiederverkäufstellen in ganz Italien.

In den letzten Jahren ist der Umsatz deutlich gestiegen und Snickers Workwear ist zum "Trendsetter "im Sektor professionelle Arbeitsbekleidung in Italien geworden.

Gleichzeitig steigt die Nachfrage der Handwerker und Dienstleister nach qualitativ hochwertiger Berufsbekleidung und Werkzeugen, um den jeweiligen Normen zu entsprechen.(hochsichtbare Warnkleidung, flammhemmende oder antistatiche Kleidung usw.)

Einige Referenzen:

- Dolomiti Superski

- Funivie Folgarida Marileva S.p.a

- Cervino Spa (AO)

- Promotur Spa (TS)

- Etschwerke Spa

- Techno Alpin Spa

- Autonome Provinz Bozen

- Gemeinde Bruneck (BZ), Gemeinde Bozen (BZ)

- Sanitätsbetrieb der Aut. Prov. Bozen

- BIM Gestione Servizi Pubblici (BL)

- Rubner Haus (BZ)

- Autovie Venete Spa (TS)

- Electrolux Professional Spa (PN)

- Climaveneta Spa (VI)

- Costan Spa (BL)

Fragen